Bäume zum Selbstschlagen

Jährlich zum 1. Advent startet der Weihnachtsbaumverkauf am Forsthaus Kalkofen. Wir bieten Ihnen 3 Wochen lang durchgehend bis zum 23. Dezember Weihnachtsbäume zum Selbstschlagen an und einen kleinen gastronomischen Rahmen in einer urigen Holzhütte.

Der Weg zum Weihnachtsbaumverkauf führt Sie über das Gelände des ehemaligen Forsthaus Kalkofen, vorbei an einem großen Damhirschgehege.

Zwischen Nordmanntannen, Blaufichten und Rotfichten dürfen Sie Ihren Baum, unter dem möglichst viele Geschenke passen sollten, selbst wählen und ihn auch gleich schlagen oder reservieren, um ihn dann zur einem späterem Zeitpunkt abzuholen.

Geschlagene Bäume

Wo kommt mein Weihnachtsbaum denn her?

Mit dieser Info wollen wir Sie über die Herkunft unserer geschlagenen Bäume aufklären. Oft weiß der Kunde nicht wann und wo der Weihnachtsbaum geschlagen wurde. Im Inland? In Skandinavien? Vielleicht sogar aus Übersee? Unserem Wissen zufolge werden die ersten Bäume ab Ende Oktober für den Großhandel geschlagen. Von einem schlagfrischen Baum kann in solchen Fällen also nicht die Rede sein! Trotzdem lockt der Baumpreis die Kunden in den Baumarkt oder zum Straßencenter. Wenn allerdings am 24.12. dann die Nadeln am Boden liegen ist die Enttäuschung sehr groß.

Und das wollen wir Ihnen hier nicht bieten!

Vor vielen Jahren haben wir eine Geschäftsbeziehung zu einer Familie im Badischen Odenwald aufgebaut. Diese Familie lebt in Modau (Dreiländereck – Hessen, Bayern, Baden-Württemberg) und betreibt einen Großen Bauernhof mit Milchviehhaltung und als Nebenerwerb Forstwirtschaft, so wie wir am Forsthaus Kalkofen. Die Bäume stehen dort in eingezäunten Kulturen und werden über das Jahr hin gehegt und gepflegt. Durch eine vertrauenswürdige Beziehung ist es uns erlaubt im November unsere Bäume vor Ort zu kennzeichnen und für unseren Verkauf zu reservieren. Im Anschluss  werden Termine zur Abholung vereinbart. Ab Dezember holen wir wöchentlich frisch geschlagene Bäume ab. Die Bäume werden 1-2 Tage vor Abholtermin frisch geschlagen. Also sind die Bäume in den Ständern nicht älter als eine Woche und kommen aus der Region!

Wir hoffen Ihnen damit die Herkunft Ihres Weihnachtsbaumes ausführlich dargelegt zu haben!

Die Glühweinhütte

Das Glühweinhäuschen mit angrenzendem Lagerfeuer bietet aber auch Anlass zur Rast nach einem winterlichen Spaziergang. Glühwein, eine weihnachtliche Atmosphäre, Damwild und ein Esel der sich streicheln lässt, stimmt Sie hoffentlich schon mal auf das große Fest freudig ein.

Für Weihnachtsfeiern steht Ihnen wiederum ein ansprechendes, beheiztes Pagodenzelt zu Verfügung. Firmenfeier Weihnachtsbaumverkauf

Wir freuen uns Sie recht herzlich willkommen zu heißen.